Presse-
    stimmen
     

Themenübersicht :: Wir über uns :: Repertoire :: Pressestimmen :: Projekte :: Kontakt

 

 

L . I . V . E  in

 


16.07.2017
19.00 Uhr
Achtung, Verlegung von der Schlosskapelle in die
Studienkirche St. Ursula,
Neuburg/Do. 

30.07.2017
19.00 Uhr
evang. luth. Martinskirche, Spitalhof.

Oktober 2017
Termine in Kürze

 
 
 

 

 

 


Pressestimmen
 

Kulturkanal Ingolstadt vom 07.06.2013
Polyfon, authentisch, homogen, stimmig, musikalisch versiert, einfühlsam und stimmlich ausgewogen...

Von Johannes Seifert
Hier der komplette Radiobericht

 

Donaukurier vom 20.05.2013
Beseligend und ergreifend
Neuburg (ahl). Quer durch fünf Jahrhunderte hat sich der Liederreigen gespannt, den das
Vokalensemble Capella nova zum Kleinen Konzert in die Schlosskapelle mitgebracht hat.
Für Veni Creator Spiritus von Michael Pretorius greift Chorleiterin Sabine Moosheimer
noch in die Tasten der Orgel, danach erfüllen nur noch die ausgezeichneten Stimmen des
A-cappella-Chors die Schlosskapelle.

Von Andrea Hammerl
Hier der komplette Artikel

 

Donaukurier vom 26.09.2011
Hoffnung und Frohlocken
Schrobenhausen (SZ) Lieder von Glauben und Liebe, von Hoffnung und Frohlocken,
von Vertrauen und Gnade erfüllten am Sonntagabend St. Jakob.

Von Andrea Hammerl
Hier der komplette Artikel

 

Neuburger Rundschau vom 18.08.2010

 

Polyfon und authentisch
Neuburg. Es ist eine sicherlich höchst anspruchsvolle Angelegenheit, die Musik der so genannten Vokalpolyphonie des 15. bis 17. Jahrhunderts entsprechend authentisch zu intonieren. Dem in der Region bekannten Ensemble "Capella nova" gelang diese Darbietung von sakralen Werken aus alter Zeit, in der bis auf den letzten Platz gefüllten Neuburger Schlosskapelle, in eindrucksvoller Manier.
von Johannes Seifert
Hier der komplette Artikel


Donaukurier vom 22.03.2010
Vom Leiden zur Auferstehung
Scheyern (eg) Zu einem Passionskonzert war das Vokalensemble Capella nova aus Ingolstadt in die Basilika nach Scheyern gekommen. Es wurde ein beeindruckender Auftritt.
Von Erich Gruber
Hier der komplette Artikel


Donaukurier vom 15.07.2009
Klangfülle und exzellente Interpretation
...
Heuer sang das Vokalensemble Capella nova mit Sängern aus der südlichen Region Ingolstadt, die sich mit ausgewählten Stimmen und kleinster Besetzung, aber wunderbar ausgewogen, dem Ideal des A-cappella-Musizierens widmen.... waren begeistert von der Klangfülle, der exzellenten Interpretation und spendeten reichlich Beifall.
Von Hans Mühldorfer


Neuburger Rundschau vom 13.6.2007
Schlanker und ausgewogener Klang
"Beim jüngsten Konzert der Capella Nova in der Schloßkapelle Neuburg muß sich - angesichts der gefüllten Stuhlreihen - das hohe Niveau herumgesprochen haben. Chorleiter Otmar Heinz hat Stimmen um sich geschart, die in der Lage sind, in kleinster Besetzung einen schlanken Chorklang zu erzielen, der den Klangraum der Schloßkapelle angenehm erfüllte. Werke von Schütz, Hassler und Palestrina modellierten die Sänger in einer Weise, die andächtiges Staunen auslöste. Messensätze von Viadana setzten sie präzise und streng akzentuiert dazwischen. Vier Männer- und sechs Frauenstimmen korrespondierten in angenehmer Ausgeglichenheit. Javier Bustos "Ave Maria" interpretierte der Chor so zart, so harmonisch, daß ein Klanggebilde wie hauchdünnes Glas entstand. Das Publikum war restlos angetan von soviel Zartheit und Disziplin."

Donaukurier vom 24. 11. 2006
Publikum schlichtweg begeistert
"Zu einem Erlebnis wurde das Chorkonzert mit dem Ingolstädter Vokalensemble Capella Nova in der Pfarrkirche St. Blasius Zuchering. Im voll besetzten Gotteshaus bedankten sich die Besucher stehend applaudierend ... Beeindruckend bei der "Litaniae omnium sanctorum" von Orlando di Lasso die Prozession der Sängerinnen und Sänger mit brennenden Kerzen durch die dunkle Kirche ... ein musikalischer Streifzug durch das 16. bis 19. Jahrhundert ausdrucksstark vorgetragen."


Neuburger Rundschau vom 03. 11. 2005
Musikalische Kostbarkeiten aus der Renaissance
"Das junge Ingolstädter Vokalensemble 'Capella Nova'... präsentierte in der prächtigen Stiftskirche Heilig-Kreuz in Bergen auf eindrucksvolle, festliche und stimmige Art... einfühlsam und gleichermaßen meditativ... die stilgerecht interpretierten Motetten und liturgischen Gesänge..."
"...wurde ein klarer, durchsichtiger und ausgewogener Chorklang mit hervorragend ausgearbeiteten dynamischen Nuancen deutlich...."
"Der schlanke, differenzierte und ausgewogene Chorklang des Ensembles....durch den dezenten und abwechslungsreichen Vortrag...."
"Capella Nova agierte mit großem musikalischen Anspruch und zeigte mit dem Literaturschwerpunkt der Vokalpolyphonie der Renaissancezeit selten zu hörende musikalische Kostbarkeiten. Domkapitular L. Karg sprach in seinen Dankesworten zu Recht 'von einer festlichen Stunde', die den 'Blick in das Himmlische' öffnen konnte."

Neuburger Rundschau vom 17. 06. 2003
Ausgesprochen schönes Geburtstagsgeschenk
"...durch die disziplinierte...Interpretation baute der Chor eine knisternde Spannung im Kirchenraum auf..."
"...exakt abgestimmt artikulierte das Ensemble...und beeindruckte mit hoher Sprechkultur..." 


Donaukurier vom 17. 06. 2003
Gelungenes Kirchenkonzert als Auftakt
"...bekam wohl der eine oder andere Zuhörer richtig Gänsehaut bei der Aufführung des Stückes 'Duo Seraphim' von Jacobus Gallus, als ein Teil des Chores von der Orgelempore aus, der andere Teil im Altarraum die Stimmen erschallen ließ. Fast nicht enden wollender Applaus setzte ein ...."


Neuburger Rundschau vom 26. 03. 2002
Vokalensemble "Capella Nova" mit beachtlicher Darbietung
"Das Vokalensemble 'Capella Nova' gab in der St. Trinitas-Kirche Karlskron ein überaus hörenswertes Passionskonzert .... Stimmlich gut vorbereitet, nuanciert zwischen piano und forte, klare Einsätze, kurzum, das Ensemble, das für seine ausgezeichneten Leistungen stehende Ovationen erhielt, hat Zukunft...."



Donaukurier vom 27. 03. 2002
Eindrucksvolles Debüt des Vokalensembles "Capella Nova"
"Das Enseble zeichnet sich durch junge, unverbrauchte Stimmen mit beachtlicher Intonationssicherheit aus..."
"Welch eine Palette an Dynamik und feiner Differenzierungen in der Artikulation...."
Hier der komplette Artikel

 

 
 
   

     

 

   © 2015 by Thomas Haug •  webmaster@capellanova.de
 

d